Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten uns herzlich bei Ihnen für Ihr bisheriges Verständnis bezüglich der Besuchsbeschränkungen bedanken. Wir sind stets bestrebt, die gesetzlichen Vorgaben schnell und unkompliziert umzusetzen. Da sich diese entsprechend den Entwicklung stetig anpassen, möchten wir Sie auf die aktuellen Veränderungen hinweisen.

Mit der neuen Corona-Verordnung ab 01.07.2020 und den Regelungen des Sozialministeriums Baden-Württemberg kommt es zu Lockerungen im Bereich der Besuchsregelungen für Alten- und Pflegeheime kommen.

Wir freuen uns, Ihnen die Besuche Ihrer Angehörigen und Betreuten wieder einfacher ermöglichen zu können. Wir bitten aber darum, sich trotz der Lockerungen weiterhin verantwortungsbewusst zu verhalten und die Abstandsregelungen auch in den Räumlichkeiten einzuhalten. Wir sind äußert bemüht, unsere Bewohner*innen zu schützen und bitten Sie daher um Ihre Mithilfe.

WICHTIG! Bitte melden Sie sich (gerne auch für das Wochenende), in der Zeit von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter der Telefonnummer 07227 504450 an.

Die neuen Besuchsregelungen haben wir kurz für Sie zusammengefasst.

Information zur Besuchsregelung

Besuche sind zusammenfassend unter den nachfolgenden Regelungen ab dem 01.07.2020 in unseren vollstationären Einrichtungen möglich:

  • Pro Bewohner*in können zwei Personen pro Tag in den jeweiligen Bewohnerzimmern Bewohner*innen ohne zeitliche Einschränkung besuchen. Ein Aufenthalt oder Besuch in den Gemeinschaftsräumen ist den Besucher*innen nicht gestattet.
  • Bitte melden Sie Ihren Besuch einen Tag vorab telefonisch an.
  • Vor Betreten der Einrichtung müssen die Besucher*innen unaufgefordert ihre Hände am Eingang desinfizieren.
  • Bei Betreten der Einrichtung muss jeder Besucher*in eine entsprechende Belehrung und Bestätigung zur Symptomfreiheit unterschreiben
  • Im gesamten Innenbereich der Pflegeeinrichtung muss eine Mund-Nasenbedeckung für die Dauer des Besuchs getragen werden. Dieser ist von den Besucher*innen selbst mitzubringen.
  • Besucher*innen müssen einen Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einhalten. Ausnahmen müssen mit der verantwortlichen Pflegefachkraft bzw. der Einrichtungsleitung vereinbart werden.
  • Der Besuch von Bewohner*innen, die mit dem Coronavirus infiziert sind oder bei denen ein begründeter Verdacht besteht ist ausschließlich mit dem Einverständnis der Leitung der Einrichtung und unter Einhaltung weiterer Schutzmaßnahmen wie beispielsweise dem Tragen von Schutzkittel möglich.
  • Der Besuch durch Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus (z.B. Geruchs-und Geschmacksstörungen, Fieber/erhöhte Temperatur, Husten, Halsschmerzen) aufweisen, ist nicht gestattet.
  • Bewohner*innen können die Einrichtung verlassen. Das Verlassen der Einrichtung und die Rückkehr in die Einrichtung muss unverzüglich der verantwortlichen Pflegefachkraft mitgeteilt werden. Bei der Rückkehr in die Einrichtung sind beim Eintreten in die Einrichtung unverzüglich die Hände zu desinfizieren.

Wir freuen uns, die schwierige Zeit der strengen Einschränkungen nun überwunden zu haben. Gleichzeitig bitten wir Sie die vorgenannten Regelungen unbedingt einzuhalten, damit wir gemeinsam weiterhin eine Infektion mit dem Coronavirus verhindern können. Wir behalten uns als Einrichtung vor, bei einem regionalen Infektionsgeschehen von mehr als 20 Infizierten pro 100.000 Einwohnern unsere Besuchsregelungen nach Absprache mit dem Heimbeirat entsprechend neu zu reglementieren.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

Ihr „Haus St. Margarethe“-Team

PS: Die 10 wichtigsten Hygienetipps zum Schutz von sich und anderen finden Sie hier.


Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern